…haben nur den halben Winter geschafft…

Die Pause wird etwas kürzer als geplant. Ute und Peter fragen, ob wir nicht schon bald vorbeischauen. Das machen wir gerne. Weihnachten und Silvester verbringen wir also gemütlich und mit leckerem Essen bei Ute und Peter und Carlito.

...so nah ist er uns...

…so nah ist er uns…

Der kleine Kerl sollte sich gleich mal wieder an uns gewöhnen, wir haben schon einen Hüteauftrag für Mitte Januar. Bis dahin genießen wir das doch fast immer sonnige Wetter in Marbella, die Spaziergänge am Paseo am Meer entlang und den üblichen cortado (kleiner Milchkaffee aus Espresso) in einem der Cafés. Peter und Claudi spielen ab und zu auf dem nahe gelegenen Sportfeld Basketball. Eieiei, wenn man fast 30 Jahre oder mehr nicht mehr regelmäßig auf den Korb geworfen hat, muss man kräftig üben 😉, es wird so langsam. Aber vor allem macht es  total Spaß, das ist die Hauptsache.  
Ute und Peter fliegen Mitte Januar nach Deutschland. Und Martin bekommt ein nachträgliches Geburtstagsgeschenk. Nach erneuten Telefonaten und nochmal einer zusammenfassenden Mail von uns erhält er doch tatsächlich von der Krankenkasse noch die Zusage für den Aufenthalt in der TCM (Traditionell Chinesische Medizin) Klinik. Wir glauben es kaum. Das ist ja toll und gibt uns Auftrieb! Juhu!

Weiterlesen

Erste Etappe Belfort…

HerzvCarolin

Abschiedsgeschenk von Carolin

Wir sind zur Zeit in…München….das stand nun lange auf unserer Seite. Natürlich waren wir nicht nur in München, sondern zum einen oft in der alten Heimat, aber auch in Rheinland-Pfalz (Marx Ausstellung Trier), im Saarland, im Allgäu, im Elsass, wo wir unsere Freundin Janette (geführte Wohnmobiltouren u.a. Südamerika, Ihr entsinnt Euch?) getroffen haben. Claudi hat im Juni und Ende Juli und im August wieder in der Küche gearbeitet (ja, auch in der Zeit dieser Affenhitze und es war unglaublich viel zu tun, man hat nahezu den Laden leer gegessen…).

Aber wir waren eben nicht richtig auf Tour, also haben wir auf Berichte verzichtet.
Juhu, jetzt aber wollen wir wieder etwas länger unterwegs sein. Allerdings ist unser momentanes Hauptanliegen ein bisschen Ruhe und Auszeit, nicht so sehr das Herumreisen. Martin versucht seit vielen Monaten, eine Genehmigung für einen Aufenthalt in einer TCM-Klinik (traditionelle chinesische Medizin) zu bekommen, was die Krankenkasse jedoch ablehnt. Nach wie vor plagen ihn seit Jahren seine meist wöchentlichen Schmerzen, deren Ursache kein Schulmediziner findet. Von der Klinik (im bayerischen Wald) haben wir sehr Gutes gehört…

Weiterlesen

Auf dem Weg in die Heimat

buganvillaLeider ist der ansonsten gute Stellplatz (WCs, Duschen, heiße Spüle, Waschmaschine) bei Murcia recht laut, viel Verkehr drumrum auf der Umgehungsstraße und dazu keine vernünftigen Spaziermöglichkeiten. Also verweilen wir nicht allzu lange. Auf dem Weg nach Valencia halten wir noch drei Nächte auf einem Platz ca. 60 km südlich. Auch gut ausgestattet für den Preis (8.- EUR exkl. Strom). Aber sehr stark in der Hand von Überwinterern, die wohl immer und ewig hier sind. Wir nutzen die Lage direkt hinter der Düne am Strand für unsere Spaziergänge. Aus Marbella hören wir von Ute, dass es, seit wir los sind, fast nur regnet, kaum ein Sonnenstrahl, Trauer ob unserer Abreise? 😉
Weiterlesen

In’s Winternest

St. Jean de Luz

St. Jean de Luz

Schönes Wetter begleitet uns die ganzen ersten Tage in Urrugne. Claudi dreht nachmittags im beheizten Schwimmbad immer ein paar Runden. Unsere Einkäufe können wir zu Fuß erledigen, in der Nähe sind ein großer Supermarkt und ein toll sortierter Bioladen, dessen Stammkunden wir nach wenigen Tagen sind. Weiterlesen